social_media_facebook Created with Sketch.
Sprache / Angebot wechseln

Diese Seite (oder Inhalt von Drittanbietern) benutzt Cookies. (Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)) Ok Cookies ablehnen

Diese Seite (oder Inhalt von Drittanbietern) benutzt Cookies, aber wir respektieren die momentan aktivierte "Do Not Track" Einstellung Ihres Browsers! (Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)) Ok

Kunststücke

Die faszinierende Kunst des Geräteturnens

 

 

Die Lernkarten

Die Lernkarten bieten den Lernenden zahlreiche Möglichkeiten, auf ihrem ganz persönlichen Niveau an einem Kunststück zu arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler suchen sich dabei die auf ihre Voraussetzungen optimal zugeschnittenen Lernkarten aus. In Lerngruppen oder in Paaren vertiefen sie sich selbstständig oder mit Unterstützung des Lerncoaches in die ausgewählten Aufgaben.

Methodisches Konzept

Das Lehrmittel ist so aufgebaut, dass jedes Kunststück in drei Lernstufen erlernt werden kann:

  • Das Kunststück vorbereiten
  • Das Kunststück entwickeln
  • Das Kunststück gestalten

 

Der Begleitband

Der Begleitband gibt der Lehrperson einen Überblick über die einzelnen Lernkarten. Er informiert zudem über die Zielsetzungen, die mit den jeweiligen Lernkarten verfolgt werden. Zu jedem Kunststück sind die häufigsten Fehlerbilder beschrieben und eine Auflistung zeigt, mit welchen Lernkarten diesen am besten entgegengewirkt werden kann. Drei verschiedene Arbeitspässe geben Ideen und dienen als Vorlage zur Begleitung oder Überprüfung des Lernprozesses. Am Schluss des Begleitbandes werden im Glossar die auf den Lernkarten benutzten Abkürzungen erklärt. Auch Körperpositionen und -stellungen zum Gerät sind im Glossar erläutert und bebildert.

 

Kunststücke am Boden

181 Lernkarten

Elemente:

  • 1 Rolle vorwärts
  • 2 Sprungrolle
  • 3 Rolle rückwärts
  • 4 Handstand
  • 5 Handstand-Abrollen
  • 6 Streuli (Rolle rückwärts durch den Handstand)
  • 7 Rad
  • 8 Überschlag vorwärts
  • 9 Flick Flack (Überschlag rückwärts)

 

Kunststücke am Reck

159 Lernkarten 

Elemente:

  • 1 Felgaufschwung
  • 2 Felge rückwärts
  • 3 Einspreizen eines Beines
  • 4 Knieabschwung / Knieaufschwung
  • 5 Sitzumschwung rückwärts
  • 6 Mühlumschwung vorwärts
  • 7 Napoleon
  • 8 Unterschwung
  • 9 Grätschunterschwung

 

Kunststücke im Flug

150 Lernkarten 

Elemente:

  • 1 Strecksprung (Grundform der Freisprünge)
  • 2 Sprungrolle
  • 3 Salto vorwärts
  • 4 Hocke (Grundform der Stützsprünge)
  • 5 Radwende
  • 6 Überschlag

 

Kunststücke im Schwung

203 Lernkarten 

Elemente Schaukelringe:

  • 1 Schaukeln im Hang
  • 2 Rückschaukeln zum Niedersprung
  • 3 Halbe Drehung
  • 4 Beugehang
  • 5 Sturzhang 

Elemente Barren:

  • 6 Schwingen im Stütz
  • 7 Schwingen zum Niedersprung
  • 8 Oberarmstand
  • 9 Oberarmrolle

Die Autorin


Irène Schluep

PH St. Gallen; Dozentin für Bewegung und Sport
INGOLDVerlag; Autorin der Kunststückereihe

Die Autorin der Kunststücke

Irène Schluep ist nicht nur als Dozentin an der PH St. Gallen und als Autorin aktiv. In Kursen zeigt sie, wie mit Hilfe der Lehr- und Lernkarten der Kunststückeboxen erfolgreich an Geräten geturnt werden kann. Auf der Onlineplattform für Sportunterricht und Training des Bundesamtes für Sport (www.mobilesport.ch) findet man einen Beitrag von ihr. «Vom Handstand zum Handstandüberschlag» ist das Monatsthema im August 2015. Sie erläutert auf der Grundlage der Kunststücke-Lernkarten, wie man den Handstand aufbauen und wie dieser zum Handstandüberschlag weiterentwickelt werden kann. Zuerst stellt sie den Bezug zum Lehrplan 21 her. Nachher zeigen Aufbaureihen, wie in der Praxis Schritt für Schritt gearbeitet werden kann. Testformen erlauben eine Überprüfung des Lernfortschritts und des Lernstands.

 

Produkte aus diesem Beitrag

© 2020 Suisselearn Media AG